Schule Fünfhausen Warwisch

Nachmittagsstruktur

 

Am Nachmittag haben die Kinder im Rahmen der Ganztagsschule die Möglichkeit an verschiedenen Kursen teilzunehmen. Auf rechtzeitig stattfindenden Informationsabenden wird jeweils das Kursangebot für das nächste Halbjahr vorgestellt. Zu diesem Zeitpunkt werden auch die neuen Kurshefte herausgegeben. Die neuen Kurse starten pünktlich zum Schuljahres- bzw. -halbjahresbeginn. Schüler, die noch nicht bei der GBS angemeldet sind, müssen im Sekretariat neu angemeldet werden.

Das aktuelle Programmheft können Sie sich hier ansehen: Kursangebote

 

Pädagogisches Selbstverständnis Tagesablauf Gruppenarbeit Hausaufgaben Ferien Elternarbeit

 

 


Pädagogisches Selbstverständnis

Jedes Kind ist herzlich willkommen und dies unabhängig seiner sozialen oder kulturellen Herkunft!

Im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit am Nachmittag geht es nicht vorrangig um das Erreichen bestimmter kognitiver Ziele, welche am Vormittag verfolgt werden. Vielmehr geht es uns darum, den Kindern wohnortsnah ein breites Spektrum an Aktivitäten zu bieten, die es ihnen ermöglichen, ihrem Bedürfnis nach Entspannung und Beschäftigung gleichermaßen nachzukommen. Wir begleiten die Entwicklung der Kinder und bestärken sie darin ihre individuellen Talente zu entdecken und auszuleben.

Uns ist es wichtig vertrauensvolle, wertschätzende Beziehungen zu den Kindern und Eltern aufzubauen. Über Schwierigkeiten und Probleme sehen wir nicht hinweg. Wir greifen sie beherzt auf und versuchen sie mit den betroffenen Kindern fair und lösungsorientiert zu beheben. Sollte dies mal nicht gelingen, holen wir uns aktiv Unterstützung von den wahren Profis für Ihr Kind – Sie als Eltern-. Wir suchen gemeinsam in einem beratenden Gespräch nach einem Weg, der Ihr Kind weiterbringt. Wir bieten Hilfestellungen damit ihr Kind Mut fassen kann, um weitere wichtige Schritte hin zu einer selbstbewussten, angstfreien, lebensbejahenden, einfühlsamen und toleranten Person gehen kann.

Besonders wichtig ist uns hierbei die Partizipation. Alle Kinder in unserer GBS haben ein Recht auf Mitbestimmung in den verschiedenen Gremien, wie zum Beispiel Gruppenbesprechungen und Kinderkonferenzen.

Damit bekommen die Kinder das nötige Handwerkszeug, um sich in einer Demokratie für ihre Rechte einsetzen zu können.

nach oben

Tagesablauf

Um 13.00 Uhr gehen die Kinder, die an diesem Tag in der GBS angemeldet sind, in ihre Stammgruppen ( Löwen, Eichhörnchen, Fledermäuse, Wanderfalken ).

Die Vorschulkinder werden von ihren Paten – Kinder aus der 4. Klasse- in ihre Gruppe begleitet.

Nachdem alle Kinder in ihrer Gruppe angekommen sind, und die Erzieher die Anwesenheit überprüft und dokumentiert haben, gehen sie gemeinsam mit ihrer Erzieherin in die Mensa zum Mittagessen. Danach gibt es eine Freispielphase auf dem Schulhof.

Um 14.00 Uhr beginnen die ersten Kurse. Die Kinder haben ihre Kurse nach ihren Interessen und Neigungen am Anfang des Schulhalbjahres gewählt. Link Kurszettel

Ab 14.00 Uhr wird eine Hausaufgabenbetreuung angeboten. Diese verteilt sich auf zwei Kleingruppen und wird bis 16.00 Uhr von zwei pädagogischen Mitarbeitern betreut.

Am Dienstag gibt es keine Kurse. Dafür findet eine Gruppenzeit in der jeweiligen Stammgruppe statt. Diese Zeit wird zur Gruppenfindung und für Gruppenbesprechungen, wie z.B. auch die Wahl der Gruppensprecher, sowie Geburtstagsfeiern genutzt. Eine Hausaufgabenbetreuung ist an diesem Tag nur von 15.00 Uhr bis 16.00 Uhr möglich.

Ab 14.45 Uhr beginnen die Kinder, die bis um 15.00 Uhr angemeldet sind, aufzuräumen und ihre Sachen zusammen zu suchen. Kinder die bis um 16.00 Uhr in der GBS bleiben verteilen sich auf Hausaufgaben oder zum Freispiel.

Die Eltern werden gebeten Ihre Kinder erst ab 14.45 Uhr bzw. 15.45 Uhr abzuholen, um Störungen der Hausaufgaben und der Kurse zu vermeiden.

Für diese Absprachen hat jede Gruppe ein Handy, dort kann man die Erzieherin ab 12.45 Uhr erreichen. Vor 12.45 Uhr werden die Eltern gebeten im Büro anzurufen oder eine SMS auf das Gruppenhandy zu senden. Organisatorische Absprachen bezüglich der Kinder mit den Erziehern sollten bis 12.55 Uhr erfolgt sein, da auch die Erzieher sich später in Kursen befinden, oder sich intensiv um die Kinder kümmern möchten.

Öffnungszeiten der GBS

Frühdienst 6.00 Uhr – 8.00 Uhr in der Kita

Mo. – Fr. 13.00 Uhr bis 16.00

Spätdienst 16.00 Uhr – 18.00 Uhr.

In den Ferien wird in der GBS in der Zeit von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr ein abwechslungsreiches Ferienprogramm angeboten. (Früh- und Spätdienste siehe oben)

nach oben

Gruppenarbeit

Wir teilen die Kinder zu Beginn des Schuljahres –unter Berücksichtigung pädagogischer Aspekte und eventueller Bedürfnisse- in drei altersgemischten Gruppen: die Fledermäuse, die Löwen und die Eichhörnchen ein.

Jede Gruppe verfügt über einen Gruppenraum, der teilweise vormittags als Klasseraum mitgenutzt wird, und einem Bezugserzieher. Dieser steht den Kindern und natürlich auch deren Eltern als Ansprechpartner zur Verfügung.

Alle Kinder der Gruppe treffen sich nach Schulschluss zunächst in ihrem Gruppenraum, um dann das gemeinsame Mittagessen in der Mensa einzunehmen. Indem wir im Vorwege im Gruppenverband den Speiseplan ausgewählt haben und während der Mahlzeiten Wert auf eine angemessene Tischkultur legen, ermöglichen wir den Kindern eine angenehme Atmosphäre während des gemeinsamen Mittagstisches.

Wöchentlich steht uns eine Stunde –Dienstag von 14.00-15.00 Uhr- zu Verfügung, in der wir unsere Zeit gemeinsam als Gruppe verbringen. Wir nutzen diese, um Geburtstage zu feiern, anstehende Probleme zu besprechen, oder einfach beim Spielen, Basteln oder Malen entspannt Zeit zu verbringen.

Bei unseren Kinderbesprechungen in der Gruppe erhalten die Kinder ein Podium, um ihr Mitspracherecht –beispielsweise bei der Gestaltung des Ferienprogrammes, bei geplanten Anschaffungen oder Aktionen u.v.a.m.- wahrzunehmen.

Für die Kinderkonferenz wählt jede Gruppe zwei Gruppensprecher, die ihre Interessen vertreten.

Diese Aktionen während der Gruppenzeit sollen mit Hilfe der unterstützenden Begleitung des Erziehers einen wertschätzenden, freudebringenden Umgang miteinander fördern, so dass die Kinder sich bei uns wohl fühlen können.

nach oben

Hausaufgaben

Natürlich wissen wir, dass es für die meisten Schüler schönere Dinge gibt, als die Hausaufgaben zu erledigen. Mit diesem Wissen heißen wir die Kinder jeden Tag in unserer Hausaufgabenbetreuung mit der Bärin „Clara“ und dem Hasen „Rolfi“ Willkommen und versuchen, ihnen Freude und Motivation an ihrer Arbeit und ihrem Können zu geben, um sie an ihren Aufgaben wachsen zu lassen.

Uns liegt besonders am Herzen, dass die Kinder gerne in die Hausaufgabenbetreuung kommen und sich dort aufgehoben, wahrgenommen und wertgeschätzt fühlen. Deshalb sorgen wir für eine geordnete aber gemütliche Atmosphäre. Dazu gehören das Akzeptieren und Einhalten der Regeln, z.B. pünktliches zu erscheinen, vollständiges Arbeitsmaterial, leises und konzentriertes Arbeiten und zu fragen, wenn sie etwas nicht verstehen. Für besonders ruhebedürftige Kinder oder Kinder, die an manchen Tagen eher unruhig sind, steht ein gesonderter Raum direkt neben dem Betreuungsraum zur Verfügung. Dort ist auch Gruppenarbeit möglich.

Die Größe der Gruppen ist überschaubar, so dass eine weitgehendst individuelle Betreuung der Schüler möglich ist. Hilfe zur Selbsthilfe, Förderung eigenständigen Arbeitens, Motivation und Ermutigung bilden den Schwerpunkt unserer Hausaufgabenbetreuung. Sie ersetzt keine Nachhilfe sondern begleitet die Schüler bei allen anstehenden Aufgaben. Eine Kontrolle auf Richtigkeit der bearbeiteten Aufgaben findet nicht verbindlich statt, kann sich aber je nach Situation so gestalten, dass auf Fehler hingewiesen wird und neue Bearbeitungswege aufgezeigt und begleitet werden.

Die Hausaufgabenbetreuung richtet sich nach dem Hausaufgabenkonzept (Link zum Konzept), welches unsere Hausaufgabenbetreuerinnen mitentwickelt haben. Sie findet

Montag 14.00 bis 16.00 Uhr

Dienstag 15.00 bis 16.00

Mittwoch 14.00 bis 16.00 Uhr

Donnerstag 145.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Freitag 14.00 bis 15.00 Uhr statt.

So kann je nach Kursbelegung und individuellen Bedürfnissen der Kinder zwischen den angegebenen Zeiträumen gewählt werden. Trotzdem ist es sinnvoll und notwendig, die Kinder verbindlich für die gewünschten Hausaufgabenzeiten einzuteilen.

Die Hausaufgaben werden von pädagogischen Mitarbeiter/innen betreut, die eine Anwesenheitsliste führen. Somit sind Verlässlichkeit und Orientierung für Kinder, Eltern und die Betreuer gewährleistet.

Sollten Schwierigkeiten oder Unklarheiten auftreten, können sich die Eltern an die Hausaufgabenbetreuer/innen wenden, sowie auch die Hausaufgabenbetreuer/innen sich bei Problemen mit den Eltern in Kontakt treten.

nach oben

Ferien

Ferien sind für alle Schulkinder die schönste Zeit des Jahres. Endlich ist ihr Tag nicht so straff durchgetaktet und es bleibt viel Zeit, um den eigenen Interessen und Bedürfnissen nachgehen zu können. Wir möchten allen Familien, die eine Betreuung in den Ferien benötigen, ein kindgerechtes, spannendes und vielseitiges Ferienprogramm bieten. Hierbei legen wir großen Wert auf die Berücksichtigung der Kinderwünsche. Es liegt uns am Herzen, dass alle Kinder aus den Ferien eine Fülle positiver Erlebnisse tragen und die Eltern ihren beruflichen Verpflichtungen nachgehen können, ohne ein schlechtes Gewissen dabei haben zu müssen!

Qualität kostet natürlich auch etwas. Damit wir den Kindern Highlights ermöglichen können, erheben wir für die Ausflüge und Aktionen einen Selbstkostenpreis. Dieser wird nach der Bekanntgabe des Ferienprogramms (Bsp. Ferienprogramm siehe unten) bis zu sieben Tagen vor Ferienbeginn eingesammelt. Sollte es Familien nicht möglich sein, diesen in voller Höhe zu tragen, helfen wir unkompliziert und diskret aus, damit kein Kind zu Hause bleiben muss. Wir bemühen uns stets, alle Kosten so niedrig wie möglich zu halten. Nur in Ausnahmefällen wird der zusätzliche Eigenanteil von 10,00 € pro Ferienwoche überschritten.

Sowohl unsere Personalplanung, als auch die Konzipierung des Ferienprogramms setzen Ihre Verbindlichkeit voraus. Einmal pro Schulhalbjahr werden Sie darum gebeten, uns die Zeiträume zu nennen, in denen Ihre Kinder eine Ferienbetreuung benötigen. Sollten Sie feststellen, dass Ihr Bedarf doch unerwartet höher ist als gedacht, so können Sie vor Ferienbeginn noch weitere Wochen im Schulbüro hinzubuchen.

Wir sind nicht verpflichtet diese hinzugebuchten Tage einzulösen. Bitte besprechen Sie vorher mit uns, an welchen Tagen eine Ferienbetreuung noch möglich ist.

Verbindlich gebuchte Ferientage zählen als genommen und werden abgerechnet.

Die Sommerferien verbringen wir gemeinsam mit der GBS Ochsenwerder. In 3 Wochen der Sommerferien haben wir die Kinder aus Ochsenwerder bei uns, und in den anderen 3 Wochen sind unsere Kinder in Ochsenwerder zu Gast.

nach oben

Elternarbeit

Die Zusammenarbeit mit den Eltern sehen wir als wichtigen Baustein unserer Pädagogik an. In unseren Augen sind die Eltern die Fachleute für ihr Kind/ihre Kinder.

Gemeinsam mit den Eltern, Lehrer, Erzieher und den Kindern wollen wir immer zum höchsten Wohle der Kinder handeln.

Dies setzen wir um, indem wir…

die Eltern regelmäßig per Email über Neuigkeiten informieren

auf Wunsch zeitnah ein Entwicklungs- oder Wunschgespräch mit den Eltern führen

auch von unserer Seite auf die Eltern zugehen und das Gespräch suchen

regelmäßig (mindestens 2 x pro Schuljahr) Elternabende anbieten

die Wahl der Elternvertreter und des Elternrates unterstützen

den Elternvertretern unsere Hilfe anbieten

auf Wunsch an Elternratssitzungen teilnehmen und mit Infos zur Seite stehen

die Kontakte zum LEA (Landeselternrat) und dem BEA (Bezirkselternrat) herstellen
Uns ist bewusst, dass die Eltern uns jeden Tag aufs Neue ihr Wertvollstes anvertrauen, ihr Kind/ihre Kinder. Wir danken den Eltern für ihr Vertrauen.

nach oben