Schule Fünfhausen Warwisch

Spendenprojekt

Seit ein paar Jahren haben wir jedes Jahr ein Spendenprojekt: Die Eltern der Kinder backen Kuchen, den die Kinder der jeweiligen Klasse einmal im Monat in den Pausen an die Schulkinder für 0,50 € verkaufen. Der Erlös wird dann aufgeteilt: Eine Hälfte geht in die Klassenkasse und die andere Hälfte wird gespendet. Jede Klasse ist zweimal im Jahr mit dem Verkauf dran. Über das Spendenziel entscheiden die Kinder der Schule! Es wird jedes Jahr auf der ersten Kinderkonferenz verabredet, wofür wir spenden wollen. Vorher beraten die Kinder in den Klassen und GBS Gruppen intensiv, was das Spendenziel sein soll.

Unser Spendenprojekt im Schuljahr 2018/2019

Krank sein ist doof- und erst recht, wenn man dabei auch noch im Krankenhaus ist. Klinikclowns sind dann eine willkommene Abwechslung für unsere kleinen Patienten im Wilhelmstift. Wenn Sie kommen, schallt lautes Lachen über den Flur, kullert mal eine rote Nase aus dem Krankenzimmer  oder es fliegt ein aufgeblasener Handschuh durch die Luft. Jede Woche kommen Sie zu uns ins Kinderkrankenhaus und gehen dorthin, wo ihre Hilfe am Nötigsten ist. Sie spielen mit den Kindern, hören zu, unterhalten sie, lenken sie ab. Schnell sind Schmerzen, Heimweh oder die Angst vor Operationen vergessen. Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie, dass auch weiterhin die Klinikclowns regelmäßig vorbei schauen können. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

https://www.kkh-wilhelmstift.de/fuer-patienten/spenden

Klinikclowns Poster

Unser Spendenprojekt im Schuljahr 2017/2018

Unser Spendenprojekt finden Sie hier Unsere Kinderkonferenz hat sich dieses Jahr dafür entschieden, dass das gespendete Geld an das Projekt „Abenteuer Regenwald“ gespendet werden soll. Den Kindern ist es wichtig die Tiere im Regenwald (z. B. die Oran Utans) und die Bäume des Urwaldes und damit auch unser Klima zu schützen. Diese Arbeit möchten sie unterstützen. Im Dezember hat uns Frau Zander einen ausführlichen Bericht auf einer Kindervollversammlung in der Aula über dieses Projekt gehalten. Die Kinder wollen zu Hause nun besonders darauf achten, dass möglichst keine Lebensmittel mit Palmfett gekauft werden. Denn die Gewinnung von Palmfett ist ein großer Faktor bei der Bedrohung des Regenwaldes. Informative Broschüren zum Thema finden Sie auf der o.g. Homepage: http://abenteuer-regenwald.de

Flyer über den tropischen Regenwald und warum er bedroht istCover des Flyers zum Fleisch, Soja udn RegenwaldabholzungFlyer über Palmöl und warum es den Regenwald bedroht

 

 

 

Unser Spendenprojekt im Schuljahr 2016/2017

Dieses Jahr gehen unsere Spenden an das Franziskus-Tierheim in Lokstedt.

Seit der Eröffnung 1984 kümmert sich das Team des Franziskus Tierheims um Tiere in Not. Die Aufgaben sind vielfältig: sie nehmen Tiere auf, versorgen sie medizinisch und pflegen sie. Die Mitarbeiter spielen mit ihnen, gehen Gassi, bereiten verhaltensgestörte Tiere zusammen mit Trainern und Tierpsychologen auf die Vermittlung vor und suchen für unsere Schützlinge ein geeignetes Zuhause. Darüber hinaus beraten sie Tierhalter und solche, die es werden wollen, holen Spenden ab, schulen die Gassigeher, bieten Führungen für Schulklassen an, engagieren sich in der Öffentlichkeitsarbeit und vieles mehr.

 

Unser Spendenprojekt im Schuljahr 2015/2016

Kinderhilfe Nepal

In diesem Jahr spenden wir für die Erdbebenopfer in Nepal.

Am 25. April erschütterte ein Erdbeben der Stärke 7,9 auf der Richterskala Nepal und vor allem die Regionen um die Hauptstadt Kathmandu. Die Erde bebte innerhalb von 24 Stunden knapp 90 Mal. Ein weiteres schweres Beben (7,4 auf der Richterskala) richtete am 12. Mai erneut großen Schaden an. Mehr als 8.800 Menschen wurden getötet und rund 20.000 verletzt. Es richtete verheerende Zerstörungen in 29 der 75 Distrikte Nepals an. Neben den 600.000 zerstörten und 280.000 beschädigten Wohnhäusern sind auch historische Kulturdenkmäler und öffentliche Infrastruktur, wie Schulen und Bildungseinrichtungen, betroffen. Annähernd 53.000 Klassenräume wurden durch die Beben unbrauchbar gemacht….
Das Leben der Menschen schien in permanenter Gefahr zu sein. Die vielen Nachbeben, die bis heute anhalten, versetzen das nepalesische Volk vor dem Hintergrund der erlebten Traumata in einen Zustand tiefer Unsicherheit. Doch die Unterstützung, die von (internationalen) Organisationen und der nepalesischen Regierung geleistet wird, hilft den Menschen, wieder Zuversicht und Hoffnung zu finden…. (zitiert nach: Don Bosco Mondo e.V.)
Hier möchten die Kinder helfen. Als Spendenpartner haben wir uns für die Kinderhilfe Nepal e. V. entschieden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.kinderhilfe-nepal.de

artikel-bergedorfer-zeitung

 

Unser Spendenprojekt im Schuljahr 2014/2015

 

Sternenbrücke%20(2)[1]

Bei unserem Spendenprojekt „Sternenbrücke“ sind im vergangenen Schuljahr 550,-€ zusammen gekommen!!! Das Geld wurde im Sommer mit einigen Kindern der Sternenbrücke übergeben. Vielen Dank an alle Spender und Spenderinnen und an die fleißigen Kuchenbäcker!!!!

Die Kinderkonferenz unserer Schule, die viermal im Jahr tagt, hat nach langer Beratung beschlossen, dass wir im Schuljahr 2014/2015 für das Kinder – Hospiz „Sternenbrücke“ spenden wollen. Unseren Schülerinnen und Schülern ist sehr bewusst, wie gut es ihnen geht. Sie möchten gerne anderen, denen es nicht so gut geht, etwas abgeben.

Weitere Informationen finden Sie unter www.sternenbruecke.de

 

Unser Spendenprojekt in den Schuljahren 2012/2013 und 2013/2014

1[1]

Im Schuljahr 2012/2013 und 2013/2014 haben wir durch den Kuchenverkauf und durch andere Spenden 1650,- € zusammenbekommen und an eine Stiftung für Straßenkinder in Quito, der Hauptstadt von Ecuador gespendet. Den ersten Teil des Geldes hat unsere Kollegin Frau Wulff in den Sommerferien 2013 bei ihrer Reise in dieses wunderschöne, aber noch sehr arme Land persönlich überreicht. Davon konnten u.a. Zahnputz-Zubehör und Spielzeug sowie eine Saftmaschine für die spärlich ausgerüstete Küche gekauft werden. Der zweite Teil wurde zum Herbst überwiesen. Damit wurde Sportkleidung für eine Mädchen-Basketball-Mannschaft finanziert, die den Mädchen in Quito eine Freizeitgestaltung bietet. Die Kinderkonferenz hatte beschlossen, dass dieses Spendenprojekt über zwei Schuljahre fortgesetzt werden soll.

!!! Die Kinder in Ecuador haben sich sehr gefreut !!!